Durch unsere Kultur und Leidenschaft gestalten wir mit unseren Kunden eine nachhaltige Zukunft.
Gemeinsam analysieren wir den Status Quo in Ihrem Unternehmen und machen Sie fit für die Chancen der digitalen Welt.

esentri AG - Innovation & Business

INNOVATION
& BUSINESS

esentri AG - Data & AI

DATA & AI

esentri AG - IT Excellence

IT EXCELLENCE

esentri AG - Digital Culture

DIGITAL
CULTURE

In vier Dimensionen zur nachhaltigen Digitalisierung

Digitalisierung ist für uns mehr als Technologie. Im Mittelpunkt steht dabei ein ganzheitliches Bild des Status Quo und der Ziele in Ihrem Unternehmen, um anschließend die richtigen Maßnahmen abzuleiten.

Profitieren Sie in der Zusammenarbeit als Organisation von unserem Pioniergeist, unserer Kultur und den Möglichkeiten zur modernen Zusammenarbeit und Führung, um nachhaltige Veränderung überhaupt erst zu ermöglichen.

> Mehr über Digital Culture erfahren

Je nach Reifegrad und den individuellen Zielen Ihres Unternehmens erarbeiten wir Maßnahmen und konkrete Initiativen, die mittels einer digitalen Roadmap den Weg zur nachhaltigen Entwicklung visualisiert und greifbar macht.

Fachkräftemangel aus
4 Perspektiven

Die Wirtschaft sieht sich in den kommenden Jahrzehnten der Herausforderung gegenüber dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Denn es werden immer mehr Stellen nicht mit geeigneten Fachkräften besetzt werden können. Das liegt einerseits am demografischen Wandel, doch ist auch auf die Attraktivität der Arbeitgeber, innovativem Denken und dem Umgang mit Technologien zurückzuführen.

Wir betrachten den Fachkräftemangel aus 4 Perspektiven – dem kulturellen Aspekt, aus Sicht der Innovationskraft, aber auch den Perspektiven IT sowie Data Science und künstlicher Intelligenz.

Keine Antwort auf den Generationswechsel

Inzwischen treffen bis zu 4 Generationen mit unterschiedlichen Vorstellungen und Erwartungen in der Arbeitswelt aufeinander. Die jüngsten Generationen bringen neue Anforderungen mit und führen dazu, dass Geschäfts- und Arbeitsmodelle überdacht werden müssen, denn viele Dinge aus der Vergangenheit funktionieren durch die veränderten Bedürfnisse so nicht mehr.

Dies führt in einigen Unternehmen – gerade in KMUs – immer mehr zu Überforderung. Dabei bringt der Generationswechsel viele Chancen mit sich, die man aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten sollte. Wir haben die Chancen des Generationswechsels aus vier Perspektiven genau unter die Lupe genommen.

Nachhaltigkeit ganzheitlich gedacht

esentri hat sich entschieden, in den kommenden Jahren eine konsequent nachhaltige Ausrichtung in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen. Nachhaltigkeit ist dabei mehr als nur Ökologie, sondern vielmehr ein ganzheitlicher Ansatz für unsere Unternehmensstrategie. Wir haben uns dazu verpflichtet, dass Nachhaltigkeit in jeder Dimension gelebt werden muss – egal ob ökologisch, ökonomisch oder sozial.

Mit uns die digitale Zukunft gestalten

Wir wollen die Art verändern, wie Unternehmen funktionieren – und damit die Welt nachhaltig und positiv beeinflussen.

Das geht nur, wenn wir bei uns selbst anfangen. Wenn wir als gutes Beispiel vorangehen. Wir hinterfragen den Status Quo, machen uns von starren Hierarchien frei und sorgen gemeinsam dafür, dass jeder Einzelne mit dem eigenen Handeln einen echten, nachhaltigen Unterschied bewirken kann.

 

Wir teilen Know-how

Unser Knowledge Hub

Aus den Projekten mit unseren Kunden ziehen wir jeden Tag Erkenntnisse, die bei der Digitalisierung einen Vorsprung schaffen. Dieses Know-how teilen wir gerne, denn unsere Vision ist es, dass wir möglichst viele Unternehmen beim digitalen Wandel unterstützen.

Agile Integration – ein ganzheitlicher Blick

Was bedeutet Agilität im Kontext der Integration von Anwendungen und Services? Geht es um die Nutzung agiler Methoden wie SCRUM oder Kanban und wie berücksichtigt man die wachsende Komplexität bei der Orchestrierung von Services und API's?

API Management – Der Untergang der SOA?

APIs sind wichtige Bausteine im Zeitalter der digitalen Transformation aber auch keine neue Erfindung. Sobald es mehr als ein IT-System in einer Unternehmenslandschaft gibt, stellt sich die Frage wie diese miteinander interagieren müssen.

Liberating Structures: Befreiende Strukturen am Arbeitsplatz

Unter Liberating Structures versteht man einen Baukasten aus 35 leicht umsetzbaren Methoden, die eine produktive Zusammenarbeit erleichtern. Das Tolle dabei: Alle Methoden sind frei zugänglich und wir gehen hier näher auf die Verwendung der Methoden ein.

Unsere Referenzen